Die richtige Wickelunterlage für Ihr Baby

Wickeln ist eine wichtige Aufgabe und muss bis zu drei Jahre durchgeführt werden. Natürlich haben Sie sich vor der Geburt einen gemütlichen Wickeltisch zugelegt, denn auf diesen können Sie die Windeln am besten, schnellsten und rückenschonendsten wechseln. Dennoch ist es mit einem Wickeltisch alleine nicht getan. Sie benötigen eine passende Wickelunterlage, welche nicht nur für mehr Gemütlichkeit sorgt, sondern auch Ihr Kind schützt. Im Handel gibt es heute eine gigantische Auswahl an unterschiedlichen Wickelauflagen, die von weniger als 10 Euro bis über 100 Euro reichen. Natürlich sind Sie als baldige Eltern schnell überfordert, welche Wickelauflage es denn nun sein soll. Deswegen hier die wichtigsten Tipps zum Kauf der perfekten Wickelauflage.

Die Qual der Wahl

Die Vielfalt an Wickelauflagen ist nicht gerade klein. Hierbei unterscheiden sie sich nicht nur durch die Materialien, Größen und Formen, sondern auch den Ort des Einsatzes. Sie können Wickelauflagen für passende Wickeltische, ein Gestell für die Badewanne oder eine Waschmaschine erwerben. Doch das ist in erster Linie nicht wichtig, sondern sehr viel mehr die Inhaltsstoffe. Leider arbeiten viele Hersteller mit diversen Chemikalien, welche bei empfindlichen Kindern zu einem Ausschlag führen können. Deswegen ist es hilfreich, wenn Sie sich vor dem Kauf die Testergebnisse vom Öko-Test ansehen. Hier werden die Auflagen gründlich auf schädliche Inhaltsstoffe, Beschaffenheit des Materials sowie dessen Qualität getestet.

Was macht eine gute Wickelauflage aus?

Eine Wickelauflage muss viele Jahre im Einsatz sein und das mehrfach am Tag. Deswegen ist es wichtig, dass diese eine hohe Langlebigkeit aufweist. Die Nähte müssen gut verarbeitet und verschweißt sein, damit die Wickelauflage nicht nur lange im Einsatz sein kann, sondern auch wasserdicht ist. Aus diesem Grund sollten Sie auf die Robustheit und Verarbeitung achten, damit es nicht zu geplatzten Nähten kommt. Die Funktionalität ist ebenso wichtig. Insofern sollte die Auflage schön weich gepolstert sein, damit Ihr Baby bequem liegt. Die verwendeten Materialien sollten nicht nur geprüft und den europäischen Normen entsprechen, sondern auch leicht zu reinigen sein und eine hygienische Wirkung bieten. Ansonsten spielt die Sicherheit eine wichtige Rolle. Ein hoher Rand schützt Ihr Kind vor dem Herunterfallen und sollte mindestens um drei Seiten der Auflage geführt sein. Am besten ist es, wenn Sie Ihr Kind nicht mit der nackten Haut auf die Wickelauflage legen, unwichtig was Tests und die schadstoffarmen Inhaltsstoffe sagen. Legen Sie am besten ein Handtuch unter, denn dieses ist kuschelig und schützt Ihr Kind noch besser. Die Größe der Wickelauflage sollte natürlich dem Wickelplatz entsprechen.

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar